Wofür wird der warmfeste Stahl verwendet?

Molybdän ist ein wichtiges Legierungselement in warmfesten Ferritstählen, die bei Temperaturen bis zu 530°C eingesetzt werden. Die Hauptanwendungen von warmfestem Stahl liegen in Kraftwerken und petrochemischen Anlagen, wo Dampfturbinen große Schmiede- und Gussteile erfordern und Druckbehälter, Kessel und Rohrleitungssysteme Rohre, Platten und Zubehör aller Art erfordern. andere Materialeigenschaften wie Härtbarkeit, Korrosionsbeständigkeit und Schweißbarkeit sind ebenfalls wichtig. Die relative Bedeutung dieser Eigenschaften hängt von der spezifischen Anwendung des Materials ab. Große Turbinenrotoren benötigen beispielsweise Stahl mit guter Härtbarkeit und Kraftwerksrohrsysteme müssen schweißbar sein. Trotzdem verwenden die in diesen verschiedenen Anwendungen verwendeten Legierungen alle die gleichen Prinzipien, um die Kriechfestigkeit zu verbessern.

Molybdän in Mischkristallen kann die Kriechgeschwindigkeit von Stahl sehr effektiv reduzieren. Bei hohen Temperaturen verlangsamt Molybdän die Agglomeration und Vergröberung von Karbiden (Ostwald-Reifung). Durch Abschrecken und Anlassen entsteht ein Gefüge aus oberem Bainit, wodurch die besten Ergebnisse bei der Hochtemperaturfestigkeit erzielt werden. Bei Kohlekraftwerken liegt der Wirkungsgrad der unterkritischen Stromaggregate unter 40 Prozent. Zukünftige ultra-superkritische (USC)-Anlagen sollen einen Wirkungsgrad von mehr als 50 Prozent haben und die Kohlendioxid-Emissionen pro Kilowattstunde erzeugten Stroms um fast die Hälfte reduzieren. Kriechbeständiger Ferritstahl wird weltweit immer noch häufig in Kraftwerken, Ölraffinerien und petrochemischen Anlagen verwendet. Zu den Komponenten gehören nahtlose Rohre für Heißwasserkessel und Überhitzer, Kesseltrommel, Kollektor, Pumpen und Druckbehälter für Hochtemperaturanwendungen sowie Dampfturbinenrücken mit einem Durchmesser von über 2 Metern und einem Gewicht von über 100 Tonnen. Dieser Stahl kann als C-Mn-Stahl, Mo-Stahl, niedriglegierter C-RMO-Stahl und 9-12% Cr-Stahl klassifiziert werden.

Anlagentyp Unterkritisch (Über 300000 kw)
Wasserwand: A192, SA-106B, SA-106C,
Überhitzung: T11/P12,P22/T22,T23, T91T92
Nacherhitzer: P11,T23,T91T92
Economiser: A192
Sammler und Dampfrohr: A192, T12, P12
Überkritisch (SC) (über 600000 kw)
Überhitzung: T22, T23, T91, T92, TP347H, TP347HFG, SUPER304H, HR3C
Reheater material: P12,T23,T91,T92,TP347H,TP347HFG,SUPER304H,HR3C
Economizer-Materialien: A192, SA210C
Sammler und Dampfrohr: P11, P91, P92
Ultra-überkritisch (USC) (über 660000 kw)
Überhitzung des Materials: T22,T23,T91,T92,TP347H,TP347HFG, SUPER304H, HR3C
Reheater: P12, T23, T91, T92, TP347H, TP347HFG, SUPER304H, HR3C
Economiser-Materialien: A192, SA210C
Sammler und Dampfrohr: P11, P91, P92
0 Antworten

Hinterlasse uns einen Kommentar

Möchten Sie in die Diskussion?
Fühlen Sie sich frei zu tragen!

Hinterlasse uns einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Pflichtfelder sind mit * gekennzeichnet